my vegan story

Post Lesen
Teresa Casamonti
Mein Post

Für mich bedeutet Veganismus mehr, als sich pflanzlich zu ernähren bzw. auf tierische Produkte zu verzichten. Veganismus ist für mich eine Weltanschauung, bei der es darum geht, möglichst wenig Leid zu verursachen, ein gutes Leben für alle, frei von Unterdrückung und Ausbeutung zu ermöglichen.

Doch wir leben in einer Welt in der der Kapitalismus vorherrscht und dieser orientiert sich leider an finanziellen Profiten und nicht an den Bedürfnissen von Lebewesen. Natürlich wird mittlerweile auch versucht mit Veganismus Profite zu machen, doch bleibt die Tierindustrie immer noch ein großer Markt. Aus ökologischen Gründen  dauerhaft aber nicht mehr tragbar. Endloses Wachstum ist in einer Welt mit begrenzten Ressourcen nicht möglich. Die daraus resultierende Umweltzerstörung schadet nicht nur uns Menschen sondern vor allem auch wild lebenden Tieren. Wir sehen selbst gerade, was in Australien los ist. Natürlich handeln Unternehmen nach den Spielregeln der Politik und unterwerfen sich den Zwängen. Gerne sogar. Denn damit lässt sich doch auch viel Geld verdienen. Also liegt es an uns, an den Konsumenten selbst etwas zu verändern. Die soziale Marktwirtschaft funktioniert ziemlich simpel - sie richtet sich nach Angebot und Nachfrage. Einer der Gründe warum ich angefangen habe auf Fleisch zu verzichten und mich vegan zu ernähren.

Es folgen aber noch weitere, doch bevor ich darauf eingehe möchte ich kurz noch etwas wichtiges sagen:

Du bist kein schlechter Mensch, wenn dich diese Dinge vielleicht noch nicht so berühren. Meine Gedanken und Gefühle sind nicht deine. Wenn du dich weiterhin dafür entscheidest und noch nicht bereit bist diesen Schritt zu gehen, dann ist das okay. Dann bist du entweder noch nicht an dem Punkt, an dem ich damals war.  Die Ernährungsform, für die ich mich entschieden habe und die sich für mich richtig anfühlt, muss nicht auch für dich die Richtige sein. Das einzige, was ich mir jedoch wünsche, was ich mir immer wünsche in dieser Welt, ist Bewusstsein und Toleranz.

Für mich gibt es drei ausschlaggebende Gründe, warum ich mich vegan ernähre. Meiner Meinung nach ist die vegane Ernährungungsform:

1. das Beste, was ich für die Tiere tun kann,

2. das Beste, was ich für meine Umwelt & Mitmenschen tun kann

3. und das Beste, was ich für meine Gesundheit tun kann.

Ich liebe Tiere und kann sie daher auch nicht essen. Ich mag diese bösen und brutalen Morde aus Gier- und Maßlosigkeit nicht unterstützen. Nichts zerstört den Planeten mehr als Regenwaldrodungen, Artenvernichtung und der dadurch so extrem hohe Verbrauch fossiler Brennstoffen. Hier wird so viel CO2 ausgestoßen.Seitdem ich vegan esse, esse ich bewusster und viel gesünder. Ich nehme viel mehr Vitamine, Antioxidantien, Mineralstoffe und Spurenelemente zu mir. Und das kommt meinem körperlichen Wohlbefinden sehr zu gute und fühle mich seitdem viel besser. Für mich persönlich reicht all das schon aus. Für mich hätte wohl auch nur ein Punkt jeweils gereicht. Ich habe so lange mit diesem Schritt gewartet, weil ich immer dachte, es würde so schwer werden, ich würde auf so viel „verzichten“, ich würde mich einschränken, ständig nur mies gelaunt sein, weil ich dies oder das nicht essen kann. Aber wisst ihr - genau das Gegenteil ist passiert. Es fühlt sich wirklich gut an!

Eure Teresa

Posting Tags:

Weitere Posts

Du folgst mir noch nicht auf Instagram?

@teresacasamonti